Top 10 europäische Städte für den perfekten Wochenend-Trip

News

Top 10 europäische Städte für den perfekten Wochenend-TripNachdem die Tage allmählich wieder länger und vor allem wärmer werden, wird es höchste Zeit, sich über den nächsten größeren Wochenend-Ausflug Gedanken zu machen. Tief in die Tasche müssen Sie dabei zum Glück nicht greifen, denn die meisten europäischen Metropolen sind gut und günstig per Fernbus zu erreichen. Sie haben allerdings noch keine Ahnung, wo es hingehen soll? Dann haben wir hier ein paar Inspirationen für Sie!

Platz 10: Wien

Wien
Oh, Wien! Die österreichische Hauptstadt wurde bereits mehrere Jahre in Folge zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität gewählt. Zu den Touristen-Hotspots zählen in erster Linie die vielen kaiserlichen Bauwerke wie Schloss Schönbrunn, Belvedere und die Wiener Hofburg. Ebenfalls beliebt sind die weltbekannte Oper sowie der eindrucksvolle Stephansdom. Da die Stadt mit mehr als 280 Parks zur Hälfte aus Grünflächen besteht, eignet sie sich besonders gut für Picknicks. Packen Sie dazu am besten ein Stück Sachertorte und etwas Wiener Kaffee ein.

Platz 9: Lissabon

Lissabon
Ein geruhsames Tempo, freundliche Einwoher und besonders budgetfreundliche Preise: Lissabon ist die perfekte Destination für alle, die sich nach etwas mehr Sonne sehnen. Mit der einzigartigen Architektur und dem Meer als Kulisse dürften Sie bei Ihrem Lissabon-Aufenthalt sicherlich den einen oder anderen Instagram-würdigen Schnappschuss erzielen. Vergessen Sie nicht, die lokale Küche zu kosten: Frische Dorade, Bacalhau und Sardinen bekommen Sie bereits für unter 10 Euro. Auch an den Ginjinha bars sollten Sie nicht vorbeigehen: Dort erhalten Sie ein für die Region bekanntes Glas Ginja, eine Art Mischung aus Schokoladen- und Kirschlikör.

Platz 8: Prag

Prag
Mit der wohlerhaltendsten mittelalterlichen Altstadt Europas und dem größten Burgkomplex der Welt ist Prag ein wahres Fest für die Augen. Die tschechische Hauptstadt ist das beste Reiseziel für wahre Sparfüchse: So kostet ein Monatsticket für den öffentlichen Nahverkehr lediglich 20 Euro und ein Glas tschechisches Bier ist bereits ab etwa 1,20 Euro zu haben. Da bleibt genug Geld, um auch noch die vielen Museen und Jazzbars der Stadt zu erkunden. Vergessen Sie dabei aber nicht eines der Highlights Prags: die alte astronomische Uhr.

Platz 7: Dublin

Dublin
In Dublin mangelt es nie an Konzerten, großen Sport-Events, Ausstellungen Festivals oder anderen Shows. Entdecken Sie uralte Gebäude, besuchen Sie historische Stätten und genießen Sie die große Vielfalt an Street Art, die in Dublin an jeder Ecke auf Sie wartet. Die Hauptstadt der grünen Insel verfügt über zahlreiche Parks, in denen Sie sich vom hektischen Treiben der Innenstadt erholen können. Dazu zählen beispielsweise Iveagh Garden und der Phoenix Park. Wenn Sie sich im Urlaub gerne aktiv betätigen, können Sie die Stadt für ein paar Stunden verlassen und die Wicklow Mountains mit ihrer beeindruckenden Aussicht auf die irische Küste entdecken. Zu den berühmten Dublinern, die die Stadt zu dem gemacht haben, was sie heute ist, zählen unter anderem James Joyce, Bram Stoker, Samuel Beckett und die Jungs von U2.

Platz 6: Budapest

Budapest
Da nach dem Krieg hier nicht so bedacht aufgeräumt wurde wie anderswo, wird Budapest gemeinhin als „vergangene Schönheit“ bezeichnet. Zu Unrecht, finden wir! Eine farbenfrohe Kultur und ein pulsierendes Nachtleben machen Budapest zum Hotspot für viele Reisende. Und noch immer gibt es viele architektonische Perlen zu sehen, angefangen mit dem Parlamentsgebäude bis hin zum Opernhaus. Und vergessen Sie nicht das gute ungarische Essen, allem voran das berühmte Gulasch. In der Gozsdu Passage im jüdischen Viertel finden Sie in den späten Abendstunden gute Unterhaltung: Hier locke zahlreiche Bars und Clubs mit attraktiven Eintrittspreisen. Für die Erholung nach einer Partynacht ist in Budapest ebenso gesorgt: Besuchen Sie dafür am besten die berühmten Thermalbäder.

Platz 5: Berlin

Berlin
Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah ist? Berlin mag zwar nicht so elegant sein wie Paris oder Rom, doch hat Berlin sicherlich das gewisse Etwas, das es von anderen europäischen Metropolen abhebt. Die bewegte Geschichte der Stadt zeichnet sich noch heute überall ab: So können Sie die Unterschiede zwischen Ost- und West-Berlin entdecken und Teile der Mauer besichtigen. Besonders sehenswert ist die East Side Gallery, wo Straßenkünstler die Geschichte Berlins in bunten Farben zum Leben erweckt haben. Auch in Sachen Nachtleben macht Berlin keine andere Stadt so schnell etwas vor: Von exklusiven Clubs wie dem Berghain bis hin zu kleinen Kiez-Partys ist alles geboten. Und das beste daran: Im Gegensatz zu Paris und Rom müssen Sie in Berlin nicht sonderlich tief in die Tasche greifen, um Spaß zu haben.

Platz 4: Rom

Rom
Rom ist auch als „ewige Stadt“ bekannt – und das aus gutem Grund. Uralte Säulen, unebenes Kopfsteinpflaster und steinerne Tempel zeugen noch heute von der damaligen Größe und Macht des römischen Reichs. In Rom gibt es so viele Sehenswürdigkeiten – angefangen mit dem Colosseum, dem Pantheon über den Vatican bis hin zum Trevi Brunnen – dass es schwer wird, das alles in einen Wochenendtrip zu packen. Und auch für Foodies ist Rom dank Pizza, Pasta und Dolci das perfekte Reiseziel. In der italienischen Hauptstadt ein schlechtes Restaurant zu finden, ist (zum Glück) nahezu unmöglich.

Platz 3: Paris

Paris
Sicherlich haben auch Sie schon einmal über einen Besuch in der Stadt der Liebe nachgedacht? Dank beeindruckenden Bauwerken wie dem Eiffelturm, dem Arc de Triomphe, Notre Dame und Sacre-Coeur wird Ihr Paris-Urlaub zum unvergesslichen Sightseeing-Trip. Für Kunstlieberhaber ist die französische Hauptstadt genau das Richtige: Neben dem bekannten Louvre finden sich im Stadtgebiet noch etwa 150 weitere Ausstellungen. Entdecken Sie die Wurzeln der Bohéme im belebten Viertel Montmartre und vergessen Sie dabei nicht, sich Tickets für eine Show im Moulin Rouge zu sichern. Wer sich in Paris etwas Besonderes gönnen will, wird sicher fündig, denn die Stadt gilt nicht umsonst als Mekka der Haute-Couture. Für das leibliche Wohl ist in Paris ebenso gesorgt: Von Sterne-Restaurants bis hin zu kleinen familiengeführten Bistros ist alles geboten. Kosten Sie frisches Baguette, feine Croissants und die bunte Vielfalt als kleinen Macarons.

Platz 2: Amsterdam

Amsterdam
In der niederländischen Hauptstadt erwarten Sie weitläufige Kanäle, bunte Renaissance-Gebäude und köstliche Stroopwafeln. Der Bezeichnung „Venedig des Nordens“ macht Amsterdam mit Wasser-Märkten und Bootparaden alle Ehre. Ein kleiner Tipp: Um Amsterdam zu entdecken, sollten Sie keinesfalls auf den öffentlichen Nahverkehr zurückgreifen, sondern es den Einwohnern der Stadt gleichtun und sich ein Fahrrad mieten. Machen Sie dabei Halt am Van Gogh Museum und am Anne-Frank-Haus. Und behaupten Sie nach Ihrem Amsterdam-Trip nicht, dass Sie sich gelangweilt hätten, denn dank einer Vielzahl an Bars, Pubs und Clubs ist in Amsterdam immer für Unterhaltung gesorgt. Berühmt ist Amsterdam für seine Gezelligheid: Das niederländische Wort steht für Sorglosigkeit, Freundlichkeit und Wärme – Eigenschaften, die Amsterdam verkörpert wie keine andere Stadt.

Platz 1: Barcelona

Barcelona
Sie wollen Sightseeing, Action und Party? Dann sollten Sie sich auf nach Barcelona machen. Von der Flaniermeile las Ramblas über Vila Olimpic bis zur Barcelonata: Barcelona steht für Unterhaltung ohne Ende. Bekannte Festivals wie Sonar, Circuit und Europas größte Pride-Parade verwandeln die spanische Stadt tagsüber zu einer wahren Partyzone. Doch keine Angst: Selbst wenn Sie sich eher nach einem erholsamen Strandurlaub sehen, ist Barcelona der „Place to be“. Rund um die Stadt finden Sie zahlreiche malerische Sandstrände. Bei der gelungenen Kombination aus Strand und Fiesta verwundert es nicht, dass Barcelona zur weltbesten Sommerstadt ernannt wurde. Barcelona ist daher unser Top-Ziel im Sommer 2019 und auch für Reisende mit kleinem Budget empfehlenswert: Bier und Tapas erhalten Sie in der spanischen Stadt schon für wenige Euro.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.