Reisen mit Kindern: Fernbus, Bahn und Flugzeug im Vergleich

Reisen mit Kindern: Fernbus, Bahn und Flugzeug im VergleichDer nächste große Familienurlaub steht an, doch Sie sind sich noch unsicher, welches Verkehrsmittel am geeignetsten für Ihre Familie ist? Selbstverständlich spielen das Reiseziel und der Preis eine entscheidende Rolle, doch auch die Konditionen von Fernbus, Bahn und den einzelnen Fluggesellschaften sollten genauer unter die Lupe genommen werden – aber gerade das ist aufgrund der vielen unterschiedlichen Anbieter nicht gerade einfach!

Aus diesem Grund haben wir einmal genauer für Sie recherchiert und die wichtigsten Fakten zum Thema „Reisen mit Kindern“ für Sie zusammengetragen: Wo können Familien das meiste Geld sparen? Ab wann und unter welchen Konditionen können Kinder alleine verreisen? Wie einfach ist die Buchung einer Familienreise? Wo sind Kinder am besten unterhalten? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in unserem großen Ratgeber!

Fernbus-Reisen mit KindernFernbus-Reisen mit Kindern

Bahnreisen mit KindernBahnreisen mit Kindern

Flugreisen mit KindernFlugreisen mit Kindern
 
 

Fernbus-Reisen mit Kindern: Tipps, Rabatte, Checkliste

Fernbus-Reisen mit KindernAnders als zum Beispiel bei der Deutschen Bahn, gibt es bei Fernbus-Reisen mit Kindern keine einheitlichen Regelungen. Das liegt daran, dass es viele unterschiedliche Anbieter auf dem Markt gibt, die jeweils eigene Kinderrabattmodelle oder Konditionen anbieten. Sie sollten sich vor der Buchung also gut informieren, welcher Anbieter für Sie infrage kommt und dann einen genauen Blick in die jeweiligen ABB (Allgemeine Beförderungsbedingungen) werfen. Dort finden Sie alles über Reisen mit Kindern im Detail. Einen Überblick über die Kernkonditionen der wichtigsten Fernbus-Anbieter finden Sie unterdessen hier.

Fernbus-Reisen mit Kindern: Tipps und Tricks

Tipp 1: Bringen Sie Ihren eigenen Kindersitz mit
Um die Sicherheit Ihres Kindes im Fernbus zu gewährleisten, sollten Sie nicht nur darauf achten, dass es jederzeit angeschnallt ist, sondern auch Ihren eigenen Kindersitz mitbringen. Das Problem dabei ist jedoch, dass nicht jeder Sitz mit jedem Gurtsystem kompatibel ist. Das am weitesten verbreitete Gurtsystem ist das Zwei-Punkt-System.

Übrigens: Eine gesetzliche Vorschrift zur Nutzung von Kindersitzen in Reise- oder Fernbussen gibt es aktuell zwar nicht, doch schreiben einige Anbieter Kindersitze in ihren ABB vor. In den FlixBus und in den IC Bus-ABB steht beispielsweise geschrieben, dass für Kinder unter drei Jahren ein eigener Kindersitz verpflichtend ist. Dieser muss mit einen Zweipunkt-Gurtsystem befestigt werden können.

Tipp 2: Nutzen Sie nach Möglichkeit die Sitzplatzreservierung
Auf Fernbus-Fahrten gilt, dass jeder Fahrgast einen eigenen Sitzplatz zugewiesen bekommt. Im Gegensatz zu Bahnfahrten, darf auf Busfahrten kein Reisender stehend befördert werden. Aufgrund dieser Regelung bieten nur wenige Fernbus-Anbieter die Sitzplatzreservierung an. Stattdessen gilt häufig das Windhundprinzip: Wer zuerst am Fernbus ist, darf sich die besten Plätze aussuchen. Daher ist nicht immer gewährleistet, dass Sie und Ihr Kind im Bus nebeneinander sitzen. Bei vollen Bussen haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie sprechen Mitreisende an und bitten diese darum, mit Ihnen den Platz zu tauschen oder Sie wählen einen Fernbus-Anbieter, der die Option der Sitzplatzreservierung gegen einen kleinen Aufpreis anbietet. Dies ist beispielsweise bei FlixBus der Fall.

Tipp 3: Kinderwagen vorab als Sondergepäck anmelden
Zwar erlauben Ihnen nahezu alle Fernbus-Anbieter, den Kinderwagen kostenlos mitzunehmen, doch müssen Sie diesen zuvor häufig als Sondergepäck anmelden. Das hat für das Busunternehmen den Vorteil, dass der Platz im Gepäckraum besser verplant werden kann und Sie können so vermeiden, dass im Bus schlichtweg kein Platz mehr für Ihren Kinderwagen oder Buggy ist. Hier eine kurze Übersicht über die einzelnen Konditionen der Anbieter:

Anbieter Konditionen Kinderwagenbeförderung
Eurolines Mitnahme von Sondergepäck – darunter auch Kinderwägen – muss vor der Abfahrt angefragt werden
FlixBus Kinderwagen muss frühestens 48 Stunden vor Abfahrt telefonisch als Sperrgepäck angemeldet werden
IC Bus wird nur befördert, wenn genügend Platz vorhanden ist
Regiojet wird nur befördert, wenn genügend Platz vorhanden ist

Kinderrabatt im Fernbus

Wie bereits erwähnt: Jedes Busunternehmen bietet unterschiedliche Konditionen – so auch beim Kinderrabatt. Während einige Anbieter dabei auf einen pauschalen Rabatt zurückgreifen und die Fahrt zum Beispiel 10 bis 50 Prozent günstiger gestalten, wird bei anderen ein spezieller Kinderpreis angeboten. Dabei ist allerdings zu beachten: Liegt der aktuelle Sparpreis unter dem veranschlagten Kinderpreis, erhalten Sie immer das günstigste Angebot. Aus diesem Grund kann es sein, dass die Fahrkarte für Sie genauso viel kostet wie die für Ihr Kind.

Anbieter Kinderrabatt
Eurolines

Kinderpreis (Altersbeschränkung und Ermäßigung je nach Linie)
FlixBus bis 15 Jahre: Kinderpreis (nur auf ausgewählten Linien)
IC Bus
  • bis 5 Jahre: kostenlos (in Begleitung eines Erwachsenen)
  • 6 bis 14 Jahre: kostenlos (nur in Begleitung eines Eltern-
    oder Großelternteils)
  • alleinreisende Kinder: 50 %
Regiojet
  • bis 15 Jahre: 50 %
  • 15 bis 26 Jahre: 10 %

Kinderalleinfahrt im Fernbus

Wie bei der Bahn, so ist auch im Fernbus die Kinderalleinfahrt eine Option. Dabei ist allerdings zu beachten, dass jeder Anbieter andere Konditionen vorgibt. Diese betreffen nicht nur das Mindestalter des Kindes, sondern auch die Art der elterlichen Zustimmung. Während einige Busunternehmen darauf bestehen, dass das Kind ein unterschriebenes Dokument mit sich führt, genügt bei anderen, die Alleinfahrt während der Buchung mit einem kurzen Klick zu bestätigen. Hier finden Sie eine Übersicht über die Konditionen der einzelnen Fernbus-Anbieter:

Anbieter Mindestalter Art der Zustimmung
Eurolines

16 Jahre beglaubigte Genehmigung
FlixBus 10 Jahre Bestätigung während der Buchung
IC Bus 6 Jahre
Regiojet 10 Jahre

 
Tipp: Beachten Sie, dass diese Regelungen meist nur bei nationalen Verbindungen ohne Umstieg gelten. Auch auf Nachtfahrten ist die Kinderalleinfahrt in der Regel nicht möglich.

Fernbusreisen mit Kindern: Ihre Checkliste
 
 

Bahnreisen mit Kindern: Tipps, Rabatte, Checkliste

Bahnreisen mit KindernMit Kindern per Zug zu verreisen ist einfach und komfortabel. Sie müssen sich nicht um einen extra Kindersitz kümmern, müssen nicht darauf achten, dass Ihr Kind angeschnallt ist und sollte sich der kleine Hunger melden, können Sie einen kleinen Ausflug ins Bordbistro machen. Außerdem finden Sie in jedem ICE ausreichend Platz, um Ihren Kinderwagen zu verstauen sowie Wickeltische in einigen Bord-WCs.

Bahnreisen mit Kindern: Tipps und Tricks

Tipp 1: Kleinkinder- und Familienabteil nutzen
Haben Sie wegen eines lauten oder unruhigen Kindes schon einmal genervte Blicke von anderen Reisenden kassiert? Dies können Sie einfach vermeiden, indem Sie einen Sitz im Kleinkindabteil buchen. Dort finden Sie nicht nur Gleichgesinnte und viel Platz zum Spielen, sondern auch jede Menge Stauraum für Kinderwagen und Gepäck. Das Abteil eignet sich bestens für Kinder im Still- und Krabbelalter zwischen 0 und 3 Jahren. Für ältere Kinder eignet sich ein Platz im Familienabteil. Auch hier können Sie ungestört mit anderen Familien reisen, ohne unerwünschte Blicke zu riskieren. Sitze in beiden Abteilen können Sie problemlos online buchen. Am günstigsten geht das übrigens mit der Familienreservierung: Buchen Sie Ihr Ticket online, kostet diese je Strecke nur 9 Euro in der 2. Klasse. Sie gilt für bis zu fünf Familienmitglieder.

Tipp 2: Kinderbetreuung an Bord
Wenn Ihr Kind sich schnell langweilt und Sie sich nicht auf das Unterhaltungsprogramm der ICE-Mediathek verlassen wollen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie mit einem Fernverkehrszug verreisen, in dem das Kinderbetreuungsprogramm der Deutschen Bahn angeboten wird. Am Wochenende reisen erfahrene Kinderbetreuer in ausgewählten ICEs mit und unterhalten Kinder mit spannenden Spielen und kreativen Bastelmöglichkeiten. Der Service ist kostenlos, eignet sich für Kinder ab 3 Jahren und kann ganz ohne Voranmeldung genutzt werden. Informieren Sie sich am besten vorher oder unternehmen Sie einen spontanen Spaziergang durch den Zug und halten Sie nach den Kinderbetreuern Ausschau.

Kinderrabatt bei der Deutschen Bahn

Die Bahn bietet eine Vielzahl an Sparmöglichkeiten für Familien an. So gilt grundsätzlich, dass Kinder unter 6 Jahren kostenlos verreisen und keine eigene Fahrkarte benötigen. Kinder unter 15 Jahren können ebenfalls kostenlos verreisen, allerdings nur in Begleitung eines Eltern- oder Großelternteils. Die kostenlose Mitfahrt muss beim Kauf angemeldet und auf dem Ticket vermerkt werden. Verreist Ihr Kind unter 15 Jahren nicht mit Ihnen selbst, sondern beispielsweise mit Onkel, Tante oder Cousin, müssen Sie 50 Prozent des regulären Kaufpreises bezahlen. Erst ab 15 Jahren ist stets der volle Fahrpreis fällig.

Alter des Kindes Rabatt Konditionen
Unter 6 Jahren Kostenlos Keine Voranmeldung nötig; Sitzplatzreservierung wird empfohlen.
Zwischen 6 und 15 Jahren Kostenlos in Begleitung eines Eltern- oder Großelternteils, ansonsten 50 % Rabatt Kostenlose Mitfahrt muss zuvor angemeldet und auf dem Ticket des Eltern- oder Großelternteils vermerkt werden.

Kinderalleinfahrt bei der Deutschen Bahn

Nicht selten verreisen Kinder alleine – beispielsweise dann, wenn die Großeltern in einem anderen Teil Deutschlands wohnen und die Kinder über die Ferien zu Besuch kommen. Bei der Bahn ist die Kinderalleinfahrt grundsätzlich ab 6 Jahren möglich. Dazu müssen Sie online lediglich ein normales Ticket für Ihr Kind buchen. Ist Ihr Kind jünger als 15 Jahre erhalten Sie bei der Kinderalleinfahrt 50 Prozent Rabatt auf den Flex- oder Sparpreis. Bei der gängigen Kinderalleinfahrt ist Ihr Kind auf sich gestellt, weshalb es wichtig ist, individuell einzuschätzen, ob Ihr Sohn oder Ihre Tochter bereits in der Lage ist, alleine zu verreisen.

Sollten Sie sich unsicher fühlen, können Sie das Bahn-Programm „Kids on Tour“ nutzen. Dieses steht immer freitags und sonntags auf neun ausgewählten Strecken quer durch Deutschland zur Verfügung. Dabei kümmern sich pädagogisch geschulte Mitarbeiter der Bahnhofsmission durchgehend um Ihr Kind. Der Service kann gegen einen Aufpreis von 35 Euro online gebucht werden.

Bahnreisen mit Kindern: Ihre Checkliste

Mit Kindern im FlixTrain verreisen

Neben der Deutschen Bahn bietet auch FlixTrain – eine Tochtergesellschaft der FlixMobility GmbH – Schienenpersonenverkehr an. Zwar wird der Service aktuell nur auf einzelnen Strecken angeboten, doch soll das Netz in den nächsten Jahren stark ausgebaut werden.

Bei FlixTrain reisen Kinder bis einschließlich 5 Jahre kostenlos. Kinder zwischen 6 und 15 Jahren dürfen sich über einen vergünstigten Fahrpreis freuen, der je nach Strecke variiert und während der Online-Buchung angezeigt wird.

Mit Kindern im FlixTrain verreisenDie Kinderalleinfahrt mit FlixTrain ist an ein Mindestalter von 10 Jahren geknüpft. Möchten Sie Ihr Kind im Alter von 10 bis einschließlich 14 Jahren alleine auf die Reise schicken, müssen Sie während des Buchungsprozesses die Einverständniserklärung ausfüllen. Zu Beachten ist außerdem, dass die Kinderalleinfahrt nur bei Direktverbindungen und nur von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr abends möglich ist. Auf Nachtfahrten und Umsteigeverbindungen werden keine alleinfahrenden Kinder befördert.
 
 

Flugreisen mit Kindern

Flugreisen mit KindernGerade wenn der Nachwuchs noch jünger als zwei Jahre ist, entscheiden sich viele Familien für eine Flugreise. Der Grund dafür ist, dass Kleinkinder bei vielen Fluggesellschaften entweder kostenlos oder gegen eine geringe Servicepauschale verreisen, solange sie auf dem Schoß eines Erwachsenen sitzen und keinen eigenen Sitzplatz benötigen. Danach wird es meist teuer: Vor allem bei Billigfluggesellschaften gilt ab einem Alter von zwei Jahren häufig, dass direkt der volle Flugpreis gezahlt werden muss.

Wichtig: Eine Flugreise mit der Familie erfordert gute Organisation. Bedenken Sie, dass Sie selbst für ein Kleinkind ein gültiges Reisedokument benötigen. Dieses sollten Sie etwa drei Monate vor Reiseantritt beantragen. Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass der Kindersitz, den Sie selbst mitbringen müssen, für Flugreisen geeignet ist. Achten Sie dabei auf das TÜV-Siegel „for use in aircraft“ oder nutzen Sie ein CARES-Rückhaltesystem.

Vor einer Flugreise müssen Eltern von (Klein-)Kindern jedoch einiges beachten: Wie sieht es mit der Sitzplatzreservierung aus? Muss oder darf ein Kindersitz mit an Bord genommen werden? Wo ist der Buggy abzugeben und wann erhält man ihn zurück? Die Antworten auf diese Fragen variieren von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft, weshalb wir hier die wichtigsten Infos zu vier großen Airlines für Sie zusammengefasst haben.

Easyjet

EasyjetDie Konditionen bei Easyjet sind vergleichsweise einfach, vor allem wenn es um die Preise für Kinder geht: Bei Kleinkindern unter 2 Jahren, die keinen eigenen Sitzplatz benötigen, wird lediglich eine Servicepauschale in Höhe von 28 Euro erhoben. Ab 2 Jahren ist grundsätzlich der volle Preis zu zahlen.

Je Kind können zwei zusätzliche Gepäckstücke wie Buggys, Reisebetten oder eine Babytasche kostenlos mit an Bord genommen werden. Leichte Kinderwägen können meist bis zu Gate, teils bis zum Flugzeug selbst mitgenommen werden. Im Anschluss können Reisende diese an der Gepäckausgabe zusammen mit dem normalen Reisegepäck wieder abholen.

Eine zusätzliche Sitzplatzreservierung ist bei Easyjet nicht nötig: Wird die Reise für alle Beteiligten im Rahmen einer einzelnen Buchung getätigt, sitzen die Reisenden zusammen. Wichtig ist dabei lediglich, dass das Alter der Kinder korrekt eingetragen wird. Familien dürfen außerdem den Priority-Check-In nutzen und früher als andere Reisende an Bord der Maschine.

Reisende unter 14 Jahren dürfen bei Easyjet nicht alleine fliegen, sondern ausschließlich in Begleitung einer Person, die über 16 Jahre alt ist. Die Buchung muss von einem Erwachsenen im Alter von über 18 Jahren getätigt werden. Ein Begleitprogramm für alleinreisende Kinder wird von Easyjet nicht angeboten.

Flugreisen mit Kinder: Die Konditionen von Easyjet im Überblick

Preis Kinder unter 2 Jahre ohne eigenen Sitzplatz Servicegebühr: 28 Euro
Preis Kinder ab 2 Jahre voller Reisepreis
Freigepäck (Buggys, Reisebett etc.) 2 Stück pro Kind
Buggy/Kinderwagen kann bis zum Gate mitgenommen und an der Gepäckausgabe abgeholt werden
Sitzplatzreservierung nicht nötig; Reisende einer Buchung sitzen zusammen
Kleinkindergurt kostenpflichtig (20 Euro)
Snacks für Kinder kostenpflichtig
Unterhaltungsprogramm n/v
Alleine fliegende Kinder ab 14 Jahren (jünger nur in Begleitung einer Person über 16 Jahre)
Begleitprogramm für alleinreisende Kinder n/v

 
 

Eurowings

EurowingsKinder unter 2 Jahren, die auf dem Schoß der Eltern sitzen, verreisen bei Eurowings grundsätzlich kostenlos. Allerdings wird eine Servicepauschale in Höhe von 19 Euro bei Kurz- und Mittelstreckenflügen und 75 Euro bei Langstreckenflügen erhoben.

Pro Kind darf ein kostenloses Gepäckstück wie Buggy, Reisebett oder Ähnliches mit an Bord genommen werden. Ob der Buggy bis ans Gate mitgenommen werden kann oder regulär als Gepäck aufgegebenen muss, hängt vom Flughafen ab.

An Bord gibt es kein spezielles Unterhaltungsprogramm für Kinder. Auf Langstreckenflügen steht zwar eine Mediathek zur Verfügung, allerdings im günstigsten Tarif nur gegen Aufpreis. Spezielle Snackangebote für Kinder gibt es nicht, doch sind gängige Flugzeugsnacks verfügbar.

Bei Eurowings können Kinder ab 12 Jahren alleine verreisen. Kinder zwischen 5 und 11 Jahren müssen von einem Geschwisterkind im Alter von mindestens 16 Jahren begleitet werden. Eurowings stellt alleinfliegenden Kindern einen Begleitservice zur Verfügung. Dieser kann gegen einen Aufpreis von 50 Euro je Kind und Strecke gebucht werden.

Flugreisen mit Kinder: Die Konditionen von Eurowings im Überblick

Preis Kinder unter 2 Jahre ohne eigenen Sitzplatz Servicegebühr: 19 Euro (Kurz- und Mittelstrecke), 75 Euro (Langstrecke)
Preis Kinder ab 2 Jahre 20% Ermäßigung (bis 11 Jahre)
Freigepäck (Buggys, Reisebett etc.) 1 Stück pro Kind
Buggy/Kinderwagen Ob der Buggy mit zum Gate genommen werden kann, hängt vom Flughafen ab
Sitzplatzreservierung Online-Reservierung (Aufpreis je nach Tarif)
Kleinkindergurt wird kostenlos zur Verfügung gestellt
Snacks für Kinder n/v
Unterhaltungsprogramm n/v
Alleine fliegende Kinder ab 12 Jahren (5 bis 11 Jahre nur in Begleitung eines Geschwisterkindes über 16 Jahre)
Begleitprogramm für alleinreisende Kinder 50 Euro je Kind und Strecke

 
 

Lufthansa

LufthansaKinder unter 2 Jahren reisen bei Lufthansa innerhalb Deutschlands kostenlos. Auf internationalen Flügen sind 10 Prozent des regulären Flugpreises zu zahlen. Für Kinder von 2 bis 12 Jahren kostet ein Ticket auf den meisten Strecken 75 Prozent des regulären Preises.

Während für ein Baby ein kostenloses Gepäckstück mit an Bord genommen werden darf, gibt es für ältere Kinder keine gesonderte Regelung. Es gelten die Freigepäckbestimmungen des jeweiligen Tarifs.

Die Lufthansa hebt sich vor allem durch die On-Board-Services von vielen Billig-Airlines ab. So können Sie für Ihre Kinder während der Buchung ein kostenloses Kindermenü reservieren und auch für Unterhaltung ist gesorgt. Für Kleinkinder stehen Spielzeuge und Puzzles bereit, während ältere Kinder auf Apps oder das Multimedia-Programm zugreifen können. Welche Inhalte dabei zugänglich sind, können Eltern selbst über die Kindersicherung steuern. Selbst Babybettchen stehen Ihnen auf Lufthansa-Flügen zur Verfügung, allerdings nur gegen einen Aufpreis.

Bei der Lufthansa dürfen Kinder ab 12 Jahren alleine und ohne Begleitung verreisen. Jüngere Kinder müssen entweder von einer Person im Alter von über 12 Jahren begleitet werden oder den kostenpflichtigen Begleitservice der Fluggesellschaft nutzen.

Flugreisen mit Kinder: Die Konditionen von Lufthansa im Überblick

Preis Kinder unter 2 Jahre ohne eigenen Sitzplatz Innerhalb Deutschlands: kostenlos, International: 10% des regulären Flugpreises
Preis Kinder ab 2 Jahre meist 75% des regulären Flugpreises (bis 12 Jahre)
Freigepäck (Buggys, Reisebett etc.) 1 Stück pro Kleinkind, sonst Freigepäckmenge je nach Tarif
Buggy/Kinderwagen Buggy kann bis zum Gate mitgenommen werden und wird direkt nach der Landung am Flugzeug selbst wieder ausgehändigt
Sitzplatzreservierung Online-Reservierung (Aufpreis je nach Tarif)
Kleinkindergurt wird kostenlos zur Verfügung gestellt
Snacks für Kinder kostenlose Kindermenüs (Vorabbuchung nötig)
Unterhaltungsprogramm Spielzeuge, Puzzles, Apps, Multimedia-Center
Alleine fliegende Kinder ab 12 Jahren (jüngere Kinder nur in Begleitung eines Kindes über 12 Jahren oder bei Nutzung des Begleitservices)
Begleitprogramm für alleinreisende Kinder Innerhalb Deutschlands und Europas: 60 Euro, Interkontinental: 100 Euro

 
 

Ryanair

RyanairKinder im Alter von unter 2 Jahren, die auf dem Schoß eines Erwachsenen sitzen, verreisen bei Ryanair zum Preis von 25 Euro. Ab 2 Jahren ist der reguläre Flugpreis zu zahlen.

Pro Kleinkind dürfen zwei Babyartikel mit an Bord genommen werden. Dabei kann es sich um einen Buggy, eine Wickeltasche oder ein Reisebettchen handeln. Der Kinderwagen kann bei Ryanair-Flügen in der Regel bis zum Flugzeug mitgenommen werden und wird direkt nach der Landung dort wieder ausgehändigt.

Die Ryanair-Services sind nicht speziell für Kinder ausgelegt, weshalb keine gesonderten Snacks und auch kein Bord-Entertainment zur Verfügung stehen. Selbstverständlich können Sie aber gängige Flugzeugsnacks und Getränke während des Flugs kaufen.

Ryanair befördert alleinreisende Kinder erst ab einem Alter von 16 Jahren. Jüngere Kinder und Jugendliche müssen von einer Person im Alter von über 16 Jahren begleitet werden. Einen Betreuungsservice für alleinfliegende Kinder bietet die irische Billig-Airline nicht an.

Flugreisen mit Kinder: Die Konditionen von Ryanair im Überblick

Preis Kinder unter 2 Jahre ohne eigenen Sitzplatz 25 Euro
Preis Kinder ab 2 Jahre regulärer Flugpreis
Freigepäck (Buggys, Reisebett etc.) 2 Stück Kind
Buggy/Kinderwagen Buggy kann bis zum Flugzeug mitgenommen werden und wird direkt nach der Landung am Flugzeug selbst wieder ausgehändigt
Sitzplatzreservierung Online-Reservierung (Aufpreis je nach Tarif)
Kleinkindergurt wird kostenlos zur Verfügung gestellt
Snacks für Kinder n/v
Unterhaltungsprogramm n/v
Alleine fliegende Kinder ab 16 Jahren (jüngere Kinder nur in Begleitung einer Person ab 16)
Begleitprogramm für alleinreisende Kinder n/v

 
Flugreisen mit Kindern: Ihre Checkliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *