Neuer Service: FlixBus führt Sitzplatzreservierung ein

FlixBus

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Dieses Motto galt bis dato, wenn es darum ging, auf Fernbus-Fahrten die besten Sitzplätze zu ergattern. Gerade bei Familienausflügen oder Gruppenreisen konnten sich hier jedoch Probleme ergeben: Immerhin konnte nicht sichergestellt werden, dass man im Bus zusammensitzt. Dieses Manko wurde von Kunden immer wieder beanstandet: Eine Sitzplatzreservierung, wie sie beispielsweise bei der Deutschen Bahn oder auf Flugreisen angeboten wird, sollte auch auf Fernbus-Fahrten eingeführt werden. Diesen Kundenwunsch hat der Marktführer FlixBus nun erfüllt.

Seit Kurzem bietet FlixBus im Rahmen einer Testphase die Reservierung des Wunschsitzplatzes als zusätzlichen, kostenpflichtigen Service an. Wer die Aussicht genießen will und im Doppeldeckerbus oben ganz vorne sitzen will, muss dabei am tiefsten in die Tasche greifen: Die Reservierung der Panoramaplätze schlägt mit 4 Euro auf kurzen Strecken und mit 6 Euro auf Strecken von über 500 Kilometern zu Buche. Für einen Sitzplatz mit Tisch müssen Kunden 2 Euro auf kurzen Strecken und 4 Euro auf längeren Strecken zahlen. Die Reservierung eines klassischen Sitzplatzes kostet 1,50 Euro beziehungsweise 3 Euro auf langen Fahrten. Verpflichtend ist die kostenpflichtige Sitzplatzreservierung aktuell nicht: Wer keinen Wert auf einen besonderen Sitzplatz legt, hat die Möglichkeit, einen Platz aus dem kostenlosen Sitzplatzbereich auszuwählen. Gut zu wissen: Stehen muss im Fernbus niemand. Anders als bei Reisen mit der Deutschen Bahn hat jeder Fahrgast im Fernbus automatisch einen Anspruch auf einen Sitzplatz.

Den Extra-Service bietet FlixBus aktuell auf nationalen und internationalen Verbindungen in Deutschland, Österreich, Frankreich und einigen osteuropäischen Ländern an. Im Moment können nur Fahrgäste, die ihr Ticket über die Website oder in einer der FlixBus-Agenturen buchen, die Sitzplatzreservierung nutzen. In der App ist der Service noch nicht verfügbar und auch bei spontanen Ticketkäufen beim Busfahrer kann man nicht auf einen Wunschsitzplatz bestehen. Die Testphase soll bereits im Frühjahr abgeschlossen werden, so dass die Sitzplatzreservierung pünktlich zur Hauptreisezeit auf jeder Verbindung zur Verfügung steht.

Diesen Beitrag teilen:

44 Comments

  • Beckei

    Mir geht es gerade ähnlich, bin von FFM am Main nach London und habe für meine Tischreservierung jeweils 3,50 Eur bezahlt, auf dem Hinweg war ich irritiert, da ich den Platz auf dem Bild ausgewählt hat, rechts vom Fahrer, Tisch am Fenster, als ich den Busfahrer fragte, sagte er dass das richtig ist, nur die Nummern waren im falsch … so dürfte ich an den gebuchten und bezahlten Platz, jetzt von London nach FFM meinte einer der Fahrer sehr unfreundlich (obwohl ich es ihm höflich erklärte, das was drauf steht … und dann wurde der Bus immer voller und plötzlich durfte dann jeder sitzen wo er will. Der Bus war schmutzig beim Betreten und wie die Toi aussieht und riecht, wenn das Licht kaputt ist und jemand im Dunkeln auch noch Erbrechen muss … 😠😡 könnt ihr euch denken 🤷‍♀️ Schade die Busfahrer hin, hatten alles im Griff und waren freundlich … aber jetzt gerade … Mega unfreundlich und es ist ihnen grad mal egal … statt dessen fahren noch 20 min später ab, da sie sich auf unnötige Diskussionen mit respektlosen Menschen einlassen, …

  • Anna

    Wir 6 Personen sitzen gerade im Flixbus von Saarbrücken nach Düsseldorf. Haben natürlich auch Plätze reserviert, da man als Gruppe ja gerne zusammen sitzt. Als wir in den Bus kamen waren nur noch Einzelplätze vorhanden und keine Beschilderung an den Sitzen. Auf die Nachfrage beim Personal, könnten sie plötzlich nur noch französisch und meinte, das wär nicht ihr Problem wir müssen bei Flixbus anrufen. Vielen anderen im Bus geht es genauso.
    Also Service hinsichtlich der Fahrer ist nicht vorhanden…
    Wenn Sie es nicht hinbekommen mit den Reservierungen, sollen sie es eben lassen. Wenn ich gewusst hatte das es mit der Sitzplatz Reservierung nicht funktioniert wäre ich mit der DB gefahren, die bekommen das wenigstens hin.
    Außerdem ist der Bus dreckig und und überall liegt Müll.
    Wenn der Wochenende Ausflug schon so beginnt…
    Fazit Flixbus nein Danke

  • C. Thiel

    Unglaublich im N31 von Hannover nach Rotterdam. Habe für mich und meine Begleitung sitzplatz 1C & 1D panorama plätze kostenpflichtig reserviert. Beim Einsteigen sehen wir das beide sitze mit Koffer und Kissen vom Busfahrer besetzt sind. Wir haben den Fahrer und seinen Ersatz Fahrer darauf hingewiesen das wir dort sitzen wollen und dafür auch extra Panorama Preise bezahlt haben. Uns wurde gesagt das es ihm egal sei und sein Kollege müsste sich dort ausruhen. Wir könnten uns egal wo hinsetzen außer auf die zwei Sitze. Dabei zeigte er in den sehr vollen Bus mit nur noch sehr wenigen verstreuten Einzelsitzen die noch frei waren. Oder wir könnten raus und einen anderen Bus nehmen(das war nachts um 01:30 am ZOB in Hannover). Ich habe dann noch zwei mal darauf bestanden das wir dort sitzen wollen und dafür bezahlt hätten. Ich bin keine unfreundliche person und habe respektvoll mit ihm gesprochen und gesagt ob er sich sicher sei das wir dort nicht sitzen dürfen, doch dann änderte sich die Stimmung beim Fahrer drastisch. Er wieß mich in harschem Ton darauf hin das er so was schon mal gehabt hat. (I’m warning you!) Waren seine Worte. Die ganze Unterhaltung war überigens auf englisch. Die ganze Situation war plötzlich sehr einschüchternd und wir konnten auch nicht einfach einen anderen Bus nehmen da wir noch Anschluss in Rotterdam hatten. Wir hatten keine Wahl und mussten uns getrennt irgendwo hin setzen da wir den Eindruck bekamen das wir sonst raus geworfen werden. Als der Bus dann los ist habe ich die service hotline angerufen und alles erklärt. Dabei hörte der Fahrer dann noch aufmerksam zu und machte keinen hel daraus zu zeigen wie scheiß egal es ihm ist das ich bei FlixBus Anrufe. Zeigte Daumen hoch und sagte ich wäre wie ein Kind. Für mich war der Kontakt zu FlixBus die einzige Möglichkeit wie ich etwas tun konnte. Anstatt auszurasten und rauszufliegen ist dies der bessere Weg. Die Hotline hat mir gesagt das die Fahrer das nicht dürfen und das die Beschwerde aufgenommen wird und das es Ihnen leid tut. Zusätzlich sollte ich nochmal online ein Formular ausfüllen, was ich auch ausführlich getan habe. Zwischenzeitlich begab sich der Ersatz Fahrer auf unsere Plätze 1C&1D und machte es sich mit Kissen auf der Ablage und lang gestreckten Beinen bequem. Mein nächstes Problem wird jetzt, was passier wenn andere Gäste einsteigen und wir wieder aufstehen müssen fals die jetzigen Plätze von anderen reserviert sind. Unsere Erfahrung mit FlixBus war noch nie so negativ wie in diesem Fall und ich werde ganz sicher noch öfters bei FlixBus anrufen. Solche Fahrer sind einfach das letzte.

    • Christina H.

      Bei meinem Freund und mir kam gestern die E-Mail, dass unsere Plätze 1C und 1D von Flixbus storniert wurden und wir nun freie Sitzplatzwahl hätten!???? Wir haben
      auch dafür € 5,90 extra bezahlt und nun können wir vermutlich nicht mal zusammensitzen. In der E-Mail stand jedoch auch nichts davon, dass wir unsere bezahlten € 5,90 wieder erstattet bekommen. Wir haben Flixbus per E-Mail kontaktiert und erhielten als Antwort, dass das Postfach des Empfängers voll ist und die E-Mail nicht zugestellt werden konnte 🤦. Unglaublich schlechter Service und betrügerische Masche! Für uns gibt es definitiv kein Flixbus mehr.

  • Nicola Jäger

    wir – unsere Damenrunde haben am 27.12.18 eine Reise von Klagenfurt nach Wien gebucht. Damit wir alle zusammensein können, nahm ich das Angebot einer Sitzplatzreservierung gerne an und zahlte auch pro Sitzplatz ca. € 3,–.
    Am 9.1.19 kam plötzlich die Stornierung der Sitzplatzreservierung ??? Verstehe ich nicht!! Warum bietet man etwas an, lässt sichs zahlen und storniert dann einfach??
    Bin von dem Service sehr enttäuscht. Hätte vielleicht doch die Bahn buchen sollen!
    Schade ….

  • jutz

    Sitzplatz hin oder her keine offizielle auszeichung dan regiert die faust ganz einfach!

    wen ein unternehmen nicht in der lage ist sowas zu tun dan sollte sie es lassen !!
    die DB hat ihre erfahrung gemacht und selbst da funktiniert es zum teil nicht!

    aber das wichtig ist erst einmal gesund anzukommen denise letzte zeit sind vermehr unfälle mit den Bussen

    fahre spielen am Handy während der fahrt
    bus Brennen auf der Autobahn usw!

    das sollte das unternehme in den griff bekommen..

    oder auch ausage wie Reservier möglichkeiten usw nicht kann man auswählen mit dem aktuelle app

    oder sehe weiter oben der Kunde
    er hatte ausgewählt und bezahlt und doch kein recht aus den Platz!!

    also ergo hat der eine nicht bekommt der andere auch nicht!!!

    und in jeder buchung steht kein wort über siplatz auswahl ( nur wie immer frei sitzauswahl )

    Mit freundlichen Grüßen

  • Bora

    16.12.2018,Busfahrt Berlin-Hannover, wir wussten von Platzreservierung nichts. Wir setzten uns, wie von früher gewohnt, auf freie Plätze. Wir sind eine vierköpfige Familie. Keine der verfügbaren Plätze waren gekennzeichnet, dass sie reserviert oder frei wählbar waren. Die Folge: Wir als Paar mussten ZWEI Mal unsere Sitze Räumen, weil irgend jemand, der an irgendwelchen Haltestellen dazu eingestiegen sind, diese Sitze Reserviert hatte. Wir mussten uns trennen und die Kinder saßen ganz wo anders, dass wir kein Kontakt mehr hatten. Wie soll man es erkennen, dass der Platz reserviert ist, wenn da nichts drauf steht? Es ist für beide Parteien unangenehm : Die, die reserviert haben müssen jedesmal um ihr Recht bestehen und die, die nicht wussten, dass der Platz reserviert ist, müssen sich jedesmal wo anders setzen. Es gibt in dem System noch viel Verbesserungsbedarf. Entweder klar Kennzeichen oder zurück zum alten System ohne Reservierung !

    • Crysta

      Wir sitzen gerade im Flixbus auch vierköpfig und wussten nichts von Platzreservierung. Das gleiche ist uns passiert und natürlich ärgerlich dass die Kinder innerhalb von 3 Stunden schon 2 mal umgesetzt wurden :-(( und die Reise ist noch lang!!!

      Ich habe mit den 2 Verantwortlichen am Bord die Situation geschildert und vorgeschlagen eine Änderung zu machen gerade wenn man als Gruppe oder Familie zusammen reist, dass diese auch die Möglichkeit haben zusammen zu sitzen. Auch dass die reservierten Sitzplätze erkennbar gemacht werden…

      Beide haben unfreundlich reagiert und keine Interesse gezeigt…der einer zuckt die Schulter und geht weiter… der anderer sagt es ist einfach so, Pech für mich dass ich keinen Platz reserviert habe und es wird auch nichts geändert. That got me speechless! Jetzt sitzt ein Kind ganz hinten und das andere unten :-(( Mal sehen wie die Reise weitergeht

  • Lorinda

    Im August 2018 habe ich je 2 Sitzplatzreservierungen für die Fahrt im März 2019 von Berlin nach Hamburg und zurück gebucht. Alles war in Ordnung. Das Geld wurde abgebucht. Jetzt im Dezember kam vor 14 Tagen die Stornierung für die Sitzplatzreservierung für die Rückfahrt und gestern erhielt ich die Stornierung auch für die Hinfahrt. Anbei waren Gutscheine für insgesamt € 6,–, die ich aber nicht einlösen kann. Das Geld werde ich zurückfordern. Ich habe an Flxbus geschrieben, dass ich erwarte, dass sie ihre Verpflichtungen einhalten. Die Antwort: es ist technisch nicht möglich, neue Sitzplatzreservierungen vorzunehmen. Wir sollten rechtzeitig am Bus sein und evtl. mit anderen Fahrgästen die Plätze tauschen. Darauf freue ich mich! Es ist unmöglich, wie Flixbus seine Kunden behandelt.

  • Wolfgang Werner

    Flixbus hat nach meiner Erfahrung in vielerlei Hinsicht ausgezeichnete Angebote. Nur für den Bereich der Sitzplatzreservierungen sind absolute Dilettanten tätig. Ich nutze häufig die Verbindung Kiel-Hamburg-Berlin. Es ist unbedingt erforderlich, reservierte Plätz als solche zu kennzeichnen.Warum ansonsten der Mehrpreis? Ohne Kennzeichnung erreicht Flixbus nur das Gegenteil von der angestrebten Kundenzufriedenheit. Meine neuesten Erfahrungen hierzu: Ich buche Plätze, für die es im eingesetzten Bus überhaupt keine Nummern gibt!! Und ganz neu: Auf dieser Strecke werden plötzlich überhaupt keine Reservierungen mehr angeboten!!! Worauf kann man sich da als Kunde noch verlassen???

  • Toe

    Unglaublich dass genau jene die keinen Sitzplatz gebucht haben, hier noch rumjammern wenn sie umgesetzt werden müssen. Ich finde es super, dass man Sitzplätze gegen Aufpreis buchen kann. Alle anderen…. immer schön ruhig bleiben.

    • Crysta

      Bitte nicht schell beurteilen. Ich fahre zum ersten mal mit Flixbus und wusste gar nicht von einer Platzreservierung, weil es bei der Buchung keine Option dafür gab. Wenn dann hätte ich das gemacht, da ich mit Kindern unterwegs bin. Ich habe jetzt hier gelesen dass für manche Strecken wird das gar nicht angeboten

  • Katrin Ghouili

    Hallo FlixBus-Team,
    Wir haben unsere heutige Fährt mit dem FlixBus von Hamburg nach Berlin über die App gebucht. Hier kann man Sitzplätze nicht buchen. Kurz vor Abfahrt des Busses wurden wir (mein Mann und ich) von unseren Sitzplätzen vertrieben, da ein Pärchen 1 Minute vor Abfahrt kam und genau diese Plätze gebucht hat. Damit mussten wir die Fahrt über getrennt sitzen, obwohl wir schon mehr als 20 Minuten im Bus saßen. Das kann nicht sein, dass Reisende die über die App buchen dann das Nachsehen haben und evtl. auseinander gerissen werden.
    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.