München – Berlin: Der große Verkehrsmittelvergleich

München – Berlin: Der große VerkehrsmittelvergleichWer von München nach Berlin reisen will, hat nicht erst seit der Liberalisierung des nationalen Fernbus-Marktes die Wahl zwischen zahlreichen Angeboten. Bahn- und Fernbus-Verbindungen gibt es täglich und auch verschiedene Airlines – darunter Lufthansa und Eurowings – befördern Tag für Tag Reisende von München nach Berlin und wieder zurück. Zusätzlich lassen sich über die Mitfahrzentralen viele weitere Angebote finden. Doch welches Verkehrsmittel hat auf der Strecke von München nach Berlin eigentlich die Nase vorn?

München-Berlin: Fernbus, Bahn, Flugzeug oder Mitfahrgelegenheit?

Die Redaktion von CheckMyBus hat beim großen Verkehrsmittelvergleich zahlreiche Aspekte der einzelnen Angebote genauer unter die Lupe genommen: Wie geht es am schnellsten von München nach Berlin? Wo gibt es die günstigsten Tickets? Wie sieht es in Sachen Komfort aus? Wie reist man am umweltfreundlichsten?

Faktor Zeit

Exakt 623 Kilometer liegen zwischen den Hauptbahnhöfen von Berlin und München. Will man diese möglichst schnell zurücklegen, sollte man zwischen Bahn und Flugzeug wählen. Seit dem 10. Dezember hat die Deutsche Bahn dabei jedoch einen klaren Vorteil, denn die Reisezeit zwischen den beiden Städten wurde auf rekordverdächtige 3 Stunden und 55 Minuten reduziert. Möglich macht dies der Streckenausbau, in den 10 Milliarden Euro geflossen sind. Dieser ermöglicht es dem ICE Sprinter, auf einigen Streckenabschnitten mit einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h unterwegs zu sein.

Wer sich für das Flugzeug entscheidet, darf sich zwar über eine reine Flugzeit von 1 Stunde und 15 Minuten freuen, doch muss noch Zeit für Sicherheitschecks und Boarding eingeplant werden. Bei der Lufthansa beträgt die Check-in Annahmeschlusszeit am Flughafen München 40 Minuten. Der Flughafen selbst empfiehlt, die Zeit zu verdoppeln und bereits 80 Minuten vor Abflug vor Ort zu sein. Zusätzlich muss man Zeit für die Anreise zum Flughafen und die Weiterreise in die Innenstadt einplanen. Will man vom Münchner Hauptbahnhof zum Flughafen, dauert die Fahrt mit der S-Bahn 40 Minuten. Die Fahrt von Berlin Tegel in die Innenstadt nimmt etwa 30 Minuten in Anspruch. Insgesamt bedeutet dies: Will man auf Nummer Sicher gehen und eine Stunde vor Abflug am Flughafen sein, beläuft sich die Reisezeit auf 3:25 Stunden. Muss man dann noch auf Anschlüsse oder sein Gepäck warten, ist man etwa genauso lange unterwegs wie im neuen ICE Sprinter.

Bei den Angeboten der Mitfahrgelegenheit ist die Fahrtzeit im Durchschnitt mit 6 Stunden und 20 Minuten angegeben. Der schnellste Fernbus benötigt für die Strecke 7 Stunden und 10 Minuten. Was den Zeit-Faktor betrifft müssen sich diese Verkehrsmittel der Bahn und dem Flugzeug geschlagen geben.

München - Berlin: Der Zeit-Faktor

Faktor Preis

Bei allen vier Verkehrsmitteln kann der Preis mitunter stark variieren. In der Regel gilt: Je früher man sein Ticket bucht, desto günstiger ist die Fahrt. Auch die Nachfrage spielt bei der Preisgestaltung eine Rolle: So ist davon auszugehen, dass Fahrten und Flüge am Wochenende oder während der Ferien teurer sind.

Die CheckMyBus-Redaktion hat daher die Preise der verschiedenen Verkehrsmittel bei unterschiedlichen Buchungsfristen und Reiseterminen miteinander verglichen.

Vorbuchfrist Verkehrsmittel Preis
2 Tage Fernbus 22 Euro
Bahn 37,90 Euro
Flugzeug 66,88 Euro
Mitfahrgelegenheit 28 Euro
1 Woche Fernbus 19 Euro
Bahn 29,90 Euro
Flugzeug 70,06 Euro
Mitfahrgelegenheit 29 Euro
1 Monat Fernbus 19 Euro
Bahn 37,90 Euro
Flugzeug 56,93 Euro
Mitfahrgelegenheit 30 Euro
3 Monate Fernbus 22 Euro
Bahn 37,90 Euro
Flugzeug 39,99 Euro
Mitfahrgelegenheit nicht verfügbar

Bei allen möglichen Buchungsszenarien bietet der Fernbus die günstigsten Tickets. Das Flugzeug ist jeweils am teuersten; Bahn und Mitfahrgelegenheit befinden sich im Mittelfeld. Insgesamt zeigt sich auch, dass die Fernbuspreise – gerade auf stark nachgefragten Strecken mit vielen täglichen Abfahrten – am stabilsten sind. Auch bei der spontanen Buchung einer Reise für das nächste Wochenende gibt es noch günstige Tickets.

Bei den Bahn-Preisen ist zu beachten, dass es sich hierbei um gängige ICE-Fahrten mit einer Fahrzeit ab 4:35 Stunden handelt. Will man den schnellen ICE-Sprinter nutzen, muss man für ein Ticket in der Regel – selbst bei Buchungen mehrere Monate im Voraus – rund 130 Euro zahlen.

München-Berlin: Preis-Faktor

Faktor Komfort

In Sachen Komfort kommt es meist darauf an, für welchen Anbieter sich der Kunde entscheidet. Dies gilt vor allem beim Flugzeug: Während die Lufthansa mit kostenlosem Gepäcktransport glänzt, muss man bei Eurowings beispielsweise einen Zuschlag zahlen, wenn man mehr als nur Handgepäck mitnehmen möchte. Auch bei der Ausstattung kann es zu Unterschieden zwischen etablierten Airlines und Billigfluggesellschaften kommen.

Will man mit dem Fernbus fahren, steht Reisenden auf der Strecke München-Berlin das Angebot von FlixBus zur Verfügung. Mit großzügigem Beinabstand, Klimaanlagen, ausreichend Steckdosen und kostenlosem WLAN bietet das Busunternehmen seinen Kunden durchweg hohen Reisekomfort. Auch die Mitnahme eines Gepäckstücks ist ohne Aufpreis möglich.

Noch komfortabler reist man in der Regel mit der Deutschen Bahn. Hier können Reisende unbegrenzt Gepäck mitnehmen und sich in das kostenlose WLAN einloggen. Zusätzlich dazu bietet die Bahn ihren Kunden ein hauseigenes Infotainment-Portal an, in dem Reisende Zugriff zu zahlreichen Filmen und Serien haben. Voraussetzung für eine komfortable Reise mit der Bahn ist allerdings ein Sitzplatz: Dieser ist im Preis nicht inbegriffen, sondern kann gegen einen Aufpreis von 4,50 Euro reserviert werden.

Bei der Mitfahrgelegenheit hängt der Komfort stark von der individuellen Reise ab: Ein angenehmer Fahrer und ein großes Fahrzeug können für eine durchaus komfortable Reise sorgen. Bei kleinen Autos und vielen Mitfahrern kann es hingegen zu Platzmangel kommen. Dieser wirkt sich dann auch auf die Gepäckmitnahme aus: Hier sollte vorher mit dem Fahrer abgesprochen werden, wie viel Gepäck erlaubt ist.

München-Berlin: Komfort-Faktor

Faktor Umwelt

Bei allen vier Verkehrsmitteln gilt grundsätzlich: Je höher die Auslastung, desto geringer die Umweltbelastung.

Treibhausgase pro Personenkilometer (Quelle: Umweltbundesamt, Daten von 2014)

Verkehrsmittel Auslastung Gramm pro Personenkilometer
Pkw 1,5 Pers./Pkw 142
Bus 60% 32
Bahn (Fernverkehr) 50% 41
Flugzeug 77 211

Wer mit dem Flugzeug verreist, produziert die meisten Emissionen und hat somit den größten ökologischen Fußabdruck. Wer sich für die Mitfahrgelegenheit entscheidet und mit mehreren Mitreisenden verreist, kann durchaus ökologisch unterwegs sein, obwohl das Auto eigentlich als weniger umweltfreundliches Verkehrsmittel bekannt ist. Noch umweltfreundlicher verreist es sich mit der Bahn, die für die zweitniedrigsten Emissionswerte sorgt. Absoluter Öko-Champion ist allerdings der Fernbus: Dieser produziert laut Angaben des Umweltbundesamts die geringsten CO2-Emissionen.

München-Berlin: Umwelt-Faktor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *