Bayern vs. Juventus in der Champions League: Mit dem Fernbus zur Allianz Arena

Bayern vs. Juventus in der Champions League: Mit dem Fernbus zur Allianz ArenaWenn deutsche auf italienische Fußballmannschaften treffen, geht es immer heiß her – ganz gleich, ob es sich um ein Freundschaftsspiel oder die Champions League handelt. Nachdem der FC Bayern München in der Hinrunde des Champions League Achtelfinales gegen Juventus Turin zunächst mit 2-0 vorne lag und der Sieg schon greifbar war, gelang es der Heimmannschaft doch noch, überraschend den Ausgleich zu erzeugen. Das Rückspiel wird daher mit besonderer Spannung erwartet: Am 16. März werden die Bayern Juve bei sich „dahoam“ in der Allianz Arena begrüßen. Wer live dabei sein will, kann mit dem Fernbus günstig nach München reisen.

Die Allianz Arena

Die Allianz Arena befindet sich im Norden Münchens in Fröttmaning. Das Stadion, das 2005 eröffnet wurde, zeichnet sich durch die Folienkissen an der Fassade aus, die in verschiedenen Farben beleuchtet werden können. So erstrahlt das Stadion bei Spielen des FC Bayern München rot und bei Begegnungen von TSV 1860 München blau, aber auch andere Farbkombinationen sind möglich: Als Kroatien im Juli 2013 beispielsweise der EU beigetreten ist, zierte aus gegebenem Anlass ein rot-weißes Karomuster das Stadion. Da die Folienkissen den Anschein erwecken, als wären sie mit Luft gefüllt, trägt die Allianz Arena den Spitznamen „Schlauchboot von Fröttmaning“.

Nützliche Informationen rund um die Allianz Arena

  • Adresse: Werner-Heisenberg-Allee 25, 80939 München
  • Öffentliche Verkehrsmittel: U6 – Haltestelle Fröttmaning (rund 16 Minuten in die Innenstadt)
  • Kapazität: 75.000 Plätze bei Ligaspielen
  • Bezahlsystem: ArenaCard (kann vor und im Stadion aufgeladen werden)
  • Parkhaus: Platz für rund 9.800 PKW

Da sich die Allianz Arena direkt am Autobahnkreuz München-Nord befindet, wählen viele Fans den eigenen PKW zur Anreise. Zwar bietet das Parkhaus unter der Esplanade, welches das größte Stadionparkhaus Europas darstellt, genügend Platz für die Autos der Fans, doch kann es vor allem nach Spielen zu langen Wartezeiten kommen. Es kann daher von Vorteil sein, den Fernbus zu nehmen: So spart man am Ende nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Von Nürnberg aus geht es beispielsweise mit den Anbietern MeinFernbus, FlixBus, Postbus, DeinBus.de und megabus nach München. Tickets gibt es bereits ab 1 Euro.

Geheimtipp: Mit dem Fernbus zur Allianz ArenaGeheim-Tipp: Die Busunternehmen MeinFernbus FlixBus und Postbus bedienen eine Bushaltestelle in München Fröttmaning, weshalb die Anreise zur Allianz Arena – vor allem aus nördlicher Richtung – besonders schnell und einfach ist. Ein Umweg durch die Münchner Innenstadt entfällt in dem Fall.

Wer sich keine Tickets für die Champions League Spiele in der Allianz Arena sichern konnte, kann sich stattdessen bereits jetzt auf das kommende Fußball-Highlight sorgen: Die Fußball EM 2016 rückt immer näher und auch nach Frankreich gibt es günstige Fernbus-Fahrten zu ergattern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *