0,2 Cent pro Personenkilometer: Kommt die Fernbus-Maut?

0,2 Cent pro Personenkilometer: Kommt die Fernbus-Maut?Vergangene Woche trafen sich die Verkehrsminister der Länder zu einer Konferenz in Heringsdorf auf Usedom. Neben Tempo-30-Zonen vor Kitas und Krankenhäusern zählte vor allem die Fernbus-Maut zu den Tagesordnungspunkten. Als die Infrastrukturabgabe im Jahr 2005 für LKW auf Deutschlands Straßen eingeführt wurde, ließ man den Personenverkehr in Bussen außen vor. Nachdem die Fernbusse nun jedoch von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden und immer mehr Fahrgäste befördern, soll das neue Verkehrsmittel auch am Erhalt der Autobahnen beteiligt werden, so die Konferenzteilnehmer. Laut Christian Pegel, dem Verkehrsminister Mecklenburg-Vorpommerns, herrsche ein „systemwidriger Ausnahmezustand“.

Doch nicht alle Politiker halten eine Fernbus-Maut für angebracht, allen voran Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Dieser befürchtet, dass die Abgabe und die daraus resultierende Erhöhung der Ticketpreise den jungen Markt zu sehr ausbremsen würden. Ähnlich sieht das der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO), der sich darauf beruft, dass Fernbusse lediglich 1,2 Prozent des Verkehrs auf den Autobahnen stellen und demnach nicht sonderlich zu deren Abnutzung beitragen würden. Ganz anders sieht das der Verband Allianz pro Schiene sowie die Deutsche Bahn, die im Fernverkehr zahlreiche Fahrgäste an die Fernbusse verloren hat: Beide gehen davon aus, dass Fernbus-Anbieter durch die Befreiung von der Infrastrukturabgabe einen deutlichen Wettbewerbsvorteil genießen würden.

Verbindung Strecke
(in km)
aktueller Preis Anbieter Maut-Abgabe Preis inkl. Maut
Dresden-München 460 19 Euro MeinFernbus FlixBus 0,92 Euro 19,92 Euro
Hamburg-München 791 7,50 Euro megabus 1,58 Euro 9,08 Euro
Leipzig-Dortmund 479 16,90 Euro MeinFernbus FlixBus 0,96 Euro 17,86 Euro
Freiburg-München 423 14,50 Euro DeinBus.de 0,85 Euro 15,35 Euro
Hamburg-Berlin 256 7 Euro Berlin Linien Bus 0,51 Euro 7,51 Euro

Das Bundesverkehrsministerium hat errechnet, dass eine Abgabe von 0,2 Cent pro Kilometer und Fahrgast realistisch wären. Dies würde bedeuten, dass ein Ticket von Hamburg nach München, das aktuell ab 7,50 Euro bei megabus zu haben ist, nach Maut-Einführung mit rund 9 Euro zu Buche schlagen würde. „Davon wären vor allem Menschen mit geringem Einkommen betroffen. Denn gerade für sie schafft der Fernbus ein Angebot für bezahlbare Mobilität,“ gibt Matthias Wissmann, Chef des Verbands der Automobilindustrie, zu bedenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *