Europas Shopping-Paradiese warten auf Sie!

Europas Shopping-Paradiese warten auf Sie!Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm der erste Schlussverkauf: Kaufhäuser und Boutiquen bereiten sich schon jetzt auf die neue Saison vor und locken daher aktuell mit satten Rabatten. Das einzige Problem: Die heimische Fußgängerzone kennen Sie schon in- und auswendig? Dann empfehlen wir Ihnen einen ausgiebigen Wochenendtrip in eine unserer Top-Shopping-Destinationen.

Per Fernbus zum Shopping-Trip

Mit dem Fernbus erreichen Sie die Einkaufsparadiese Europas von nahezu allen deutschen Großstädten aus zum kleinen Preis. Auch um das Gepäck müssen Sie sich keine Sorgen machen: Anders als bei vielen Airlines sind die Gepäckkonditionen der Fernbus-Anbieter sehr liberal. Ein großer Koffer ist bei allen größeren Unternehmen im Preis inbegriffen.

Mehr Informationen: Gepäck im Fernbus

Mailand: Die Heimat von Prada, Armani und Co.

Nicht nur während der weltberühmten Fashionweek ist Mailand einen Besuch wert. Die italienische Modehauptstadt lockt mit großen Namen wie Valentino, Gucci und Versace, deren Boutiquen Sie im Quadrilatero della Moda finden. Besonders sehenswert ist sicherlich der Prada Flagship Store in der Galleria Vittorio Emanuele II. Dort finden Sie neben der aktuellen Kollektion auch historische Sammler- und Einzelstücke. Wenn Sie auf Schnäppchensuche gehen wollen, eignet sich das Il Salvagente, ein Designer-Outlet-Shop östlich des Stadtzentrums. Erschwinglichere Marken finden Sie unterdessen direkt hinter dem Dom, entlang des Corso Buenos Aires und des Corso Vittorio Emanuele II.

Günstige Fernbuslinien nach Mailand:
München – Mailand, ab 23,98 Euro
Nürnberg – Mailand, ab 29,99 Euro

 

London: Von Harrods bis Highstreet

Wer Einkaufen in London zum Erlebnis machen will, sollte eines der vielen bekannten Nobelkaufhäuser aufsuchen, darunter Harrods, Selfridges und Harvey Nichols. Vergessen Sie dabei nicht, die beeindruckenden Food Halls zu besuchen, in denen Sie exotische Leckereien und britische Spezialitäten verkosten können. Alternative Subculture-Mode und –accessoires finden Sie hingegen in und um Camden Market. Um neue und angesagte Marken zu entdecken, sollten Sie in das Trendviertel Shoreditch fahren: Im Pop-Up-Einkaufszentrum Box Park finden Sie regelmäßig wechselnde Stores. Freunde von Second-Hand-Shops kommen in der nahe gelegenen Brick Lane voll auf ihre Kosten: Hier reiht sich ein Vintage-Laden an den nächsten.

Günstige Fernbuslinien nach London:
Dortmund – London, ab 29 Euro
Köln – London, ab 23 Euro

 

Nizza: Immer der Nase nach

Nizza ist die perfekte Destination für Fashionistas, die beim Einkaufen das besondere Etwas suchen. Nachdem Sie im berühmten Einkaufszentrum Galeries Lafayette fündig geworden sind, können Sie ganz entspannt am Strand entlang spazieren. Holen Sie sich zur Stärkung am besten eines der bunten Macarons der Traditionspatisserie Canet. Vergessen Sie dabei aber nicht, am Blumenmarkt auf dem Cours Selaya Halt zu machen. Der Blumenmarkt Nizzas zählt zu den schönsten in ganz Südfrankreich. Einen krönenden Abschluss für ihre Shoppingtour bietet das Maison Molinard: In der alten Parfum-Manufaktur können Sie unter Anleitung erfahrener Parfumeure Ihren ganz individuellen Duft gestalten.

Günstige Fernbuslinien nach Nizza:
Dortmund – Nizza, ab 45,98 Euro
Frankfurt – Nizza, ab 30,98 Euro

 

Paris: Die Geburtsstätte der Haute Couture

Selbstverständlich darf die französische Hauptstadt auf unserer Liste nicht fehlen. Egal ob es Sie in eines der großen Einkaufszentren zieht oder ob Sie die prächtigen Flagship-Stores auf dem Champs-Elysées vorziehen: In Paris werden Sie sicher fündig! Übrigens: Bei all dem Shopping bleibt Ihnen auch genügend Zeit für Sightseeing, denn die Ladenöffnungszeiten in Paris sind sehr viel liberaler als in Deutschland. Gerade auf dem Champs-Elysées haben die Läden teils bis um Mitternacht geöffnet. Auch die Grande Epicerie sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts bietet das Feinkostgeschäft Delikatessen aus aller Welt an. Um in spannenden Romanen und wunderschönen Bildbänden zu blättern, sollten Sie den bekannten Buchladen „Shakespeare and Company“ aufsuchen. Haben Sie ein neues Buch gefunden, empfiehlt sich ein Café au Lait im Café de Flore, das bereits 1887 eröffnet wurde. Schon Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir haben hier über Gott und die Welt philosophiert.

Günstige Fernbuslinien nach Paris:
Frankfurt – Paris, ab 10,98 Euro
Hannover – Paris, ab 29 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *