Die Fernbus-Verbindung des Monats: Von der Großstadt auf die Skipiste

Die Fernbus-Verbindung des Monats: Von der Großstadt auf die SkipisteWer verreist, sehnt sich in der Regel nach Abwechslung. Gerade deshalb ist die Strecke von München nach Salzburg so beliebt und wurde von der CheckMyBus-Redaktion zur Fernbus-Verbindung des Monats Januar 2018 gewählt. Wer dem Großstadtflair Münchens entkommen will, dem stehen in Salzburg vor allem im Winter zahlreiche Freizeitaktivitäten zur Auswahl. Die Bewohner der Mozartstadt hingegen finden in München das perfekte Ziel für einen spontanen Städtetrip: An Kultur, Shoppingmöglichkeiten und jeder Menge Unterhaltung mangelt es in der bayerischen Landeshauptstadt sicher nicht.
 
Fernbus München ↔ Salzburg: Tickets ab 7 Euro
 

München-Salzburg: Sightseeing oder Spaß im Schnee?

 
Für die Strecke von München nach Salzburg oder in die Gegenrichtung braucht der Fernbus lediglich zwei Stunden, was bedeutet, dass Reisende das meiste aus ihrem Aufenthalt machen können. In beide Richtungen gibt es sowohl verfügbare Busse am frühen Morgen als auch am späten Abend, sodass sich die Verbindung sogar für einen Tagesausflug lohnt. Angeboten werden die Fahrten beispielsweise von FlixBus und Crnja Tours.
 

Salzburg: Wintersportparadies ohnegleichen

Salzburg: Wintersportparadies ohnegleichen
Obwohl die barocke Altstadt Salzburgs allein schon einen Besuch wert wäre, zieht es die meisten Reisenden wohl doch aufgrund des atemberaubenden Wintersportangebots in die Mozartstadt. Das Salzburger Land trumpft mit zahlreichen weltbekannten Skigebieten wie Flachau, Obertauern und Zell am See auf. 23 dieser Pistenparadiese sind miteinander verknüpft und bilden so das größte, zusammenhängende Skigebiet der Welt. Der Vorteil für Reisende liegt auf der Hand: Mit nur einem Skipass – der Salzburg Super Ski Card – haben Sie Zugang zu 2.750 Pistenkilometern.

Wer noch nie auf Skiern stand, sollte es einfach einmal ausprobieren. Die Skigebiete im Salzburger Land bieten sowohl anspruchsvolle Pisten für erfahrene Skifahrer als auch verhältnismäßig flache Anfängerabfahrten. Zusätzlich sind im Salzburger Land etwa 6.000 Ski- und Snowboardlehrer beschäftigt, die jedermann im Handumdrehen pistentauglich machen.

Wer sich nicht zwischen Städtetrip und Skiurlaub entscheiden kann, der sollte beides einfach verknüpfen. Nachdem in Salzburg berühmte Sehenswürdigkeiten wie Mozarts Geburtshaus oder die Festung Hohensalzburg bestaunt wurden, können Sie die letzten Tage entspannt im Skigebiet verbringen. Von der Salzburger Innenstadt aus gibt es zahlreiche Ski-Shuttle-Busse, die teils sogar alle 10 bis 15 Minuten abfahren. Ein weiterer Vorteil: Viele dieser Shuttles sind kostenlos!

München: Von der Schickeria bis zum Fröttmaninger Schlauchboot

München: Von der Schickeria bis zum Fröttmaninger Schlauchboot
Auch abseits des berühmtberüchtigten Oktoberfests ist die bayerische Landeshauptstadt München definitiv einen Besuch wert. Dabei hat München für jeden Geschmack das Richtige: Wer sich für Kunst interessiert, dem stehen mit der Neuen und Alten Pinakothek sowie mit der Pinakothek der Moderne einige der wichtigsten Galerien der Welt offen. Wer hingegen ausgiebige Spaziergänge liebt, sollte dem Englischen Garten oder dem Olympiapark einen Besuch abstatten. Im Deutschen Museum sind unterdessen wichtige Artefakte und Exponate der Naturwissenschaft und Technik zu bestaunen.

Nach dem Sightseeing sollten Shopaholics die U-Bahn zum Stachus nehmen. Von dort aus geht es über die Kaufingerstraße, wo alle relevanten Läden zu finden sind, direkt zum Marienplatz. Dort haben Besucher die Möglichkeit, im Traditionskaufhaus Ludwig Beck ihre Runden zu drehen. Wer eine größere Anschaffung plant, findet unweit vom Marienplatz die Maximilianstraße: Von Versace bis Chanel sind hier alle wichtigen Designer vertreten.

Gekrönt wird ein Aufenthalt in München durch einen Besuch der weltberühmten Allianz Arena, die liebevoll auch als Schlauchboot von Fröttmaning bezeichnet wird. Das moderne Stadion sollten Sie sich selbst dann nicht entgehen lassen, wenn gerade kein Spiel des Rekordmeisters FC Bayern München ansteht. Aufgrund ihres innovativen und futuristischen Designs ist die Allianz Arena an sich eine Sehenswürdigkeit und neben dem Oktoberfest längst eines der wichtigsten Aushängeschilder der Landeshauptstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *