Citytrip statt Oktoberfest: Tauschen Sie die Maß gegen einen Kurzurlaub ein!

Citytrip statt Oktoberfest: Tauschen Sie die Maß gegen einen Kurzurlaub ein!Am 21. September beginnt das diesjährige Oktoberfest und die ersten Wiesn-Fans haben Dirndl und Lederhosen in freudiger Erwartung schon bereitgelegt. So unterhaltsam ein Besuch auch sein mag – günstig ist er nicht. Der Preis für eine Maß Bier liegt 2019 zwischen 10,80 Euro und 11,80 Euro, was einem Plus von 3,11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Wiesn-Besuch kostet 70,22 Euro

Im Jahr 2014 hat die Stadt München eine repräsentative Umfrage zur Wiesn als Wirtschaftsfaktor in Auftrag gegeben. Dabei stellte sich heraus, dass der durchschnittliche Oktoberfest-Besucher 70,22 Euro für einen Wiesn-Tag auf den Tisch legt. Für diesen Betrag kann er sich etwa zwei Maß Bier, einen Liter Wasser, ein halbes Hendl, eine Tüte Süßigkeiten und den Eintritt zur Oiden Wiesn leisten. Anschließend hat er noch 15 Euro übrig, die für rund zwei bis drei Achterbahnfahrten reichen.

Kosten Wiesn

Wer nicht unbedingt auf die Wiesn möchte und einigermaßen sparsam unterwegs ist, bekommt für denselben Betrag einen Kurzurlaub in einer europäischen Metropole – inklusive An- und Abreise im Fernbus. Das Team von CheckMyBus hat ein wenig recherchiert und die attraktivsten Wiesn-Alternativ-Pläne zusammengetragen.

La Dolce Vita in Mailand

Der schnellste Fernbus benötigt knapp sieben Stunden für die Fahrt von München nach Mailand, wo Kurzurlauber direkt in das Dolce Vita Italiens eintauchen können. Hin- und Rückfahrt schlagen mit 38 Euro zu Buche, so dass noch etwa 32 Euro vom Wiesn-Budget übrig bleiben. Statt Hendl gibt es in Mailand eine Pizza Margherita und ein gutes Glas Rotwein. Auch ein Espresso ist noch locker drin. Vom Restbudget sollten sich Kultur-Interessierte den Eintritt zum Mailänder Dom (inklusive Dachterrassen) gönnen. Die Aussicht auf die pulsierende Metropole steht der Aussicht von der Spitze des Wiesn-Riesenrads sicher in nichts nach.

Kosten Mailand

Craft Beer in Prag

Oktoberfest-Besucher, die es hauptsächlich des erfrischenden Bieres wegen auf die Wiesn zieht, sollten sich überlegen, dieses Jahr stattdessen nach Prag zu fahren. Die Hin- und Rückfahrt schlägt mit rund 30 Euro zu Buche. Vom Restbudget gibt es eine große Portion tschechisches Gulasch und einen Baumstriezel zum Nachtisch. Anschließend bleiben noch etwa 25 Euro übrig, die Bierfans in Prag am besten in eine Craft-Beer-Tour investieren. Dabei lernen Besucher sowohl viel Wissenswertes über traditionell tschechisches Bier als auch über innovative Craft-Beer-Variationen. Letztere gibt es dabei auch zu Verkosten. Dass das Budget anschließend aufgebraucht sein dürfte, ist dank der vielen kostenlosen Attraktionen in Prag kein Problem. Unser Geheimtipp ist das Luftfahrtmuseum Kbely, das Sie gratis besuchen können.

Kosten Prag

Wiesn-Stimmung auf dem Wiener Prater

Sie sind von unseren Alternativen noch nicht überzeugt? Immerhin besuchen Sie das Oktoberfest wegen der Jahrmarktatmosphäre? Dann ist unser dritter und letzter Plan B sicher genau das Richtige für Sie. Auf dem Wiener Prater gibt es Jubel, Trubel und Heiterkeit ohne die Menschenmassen, die mit einem Oktoberfestbesuch einhergehen. Auch einen Tisch müssen Sie nicht Monate im Voraus reservieren. Mit dem Fernbus kommen Sie für 30 Euro nach Wien und zurück. Ganz günstig ist Wien zwar nicht, doch sollte Ihnen das Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat die 17 Euro wert sein. Zwei Glas Bier können Sie sich von Ihrem Wiesn-Budget auch noch leisten. Wir empfehlen, das restliche Geld dann für die Fahrgeschäfte auf dem Prater auszugeben: So kommen Sie in Wiesn-Stimmung – ganz ohne Wiesn. Um die österreichische Hauptstadt auch noch von ihrer kaiserlichen Seite zu entdecken, empfiehlt sich ein Spaziergang durch den Schlossgarten von Schönbrunn, der kostenlos zugänglich ist.

Kosten Wien

Nicht das Richtige für Sie dabei? Mehr Reise-Inspiration gibt es in unserem großen Städtetrip-Index.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *