Mission Kundenfang: Bahn lockt Fahrgäste mit Billigtickets

Mission Kundenfang: Bahn lockt Fahrgäste mit BilligticketsErneut scheint die Deutsche Bahn ihr Gewinnziel deutlich zu verfehlen: Obwohl ein operatives Ergebnis von 780 Millionen Euro erwirtschaftet werden sollte, schaffte man es bis einschließlich Mai lediglich auf 625 Millionen Euro. Den Gewinnverlust schreibt die Deutsche Bahn vor allem dem Bahnstreik zu, die viele Kunden dazu bewegt haben, spontan auf den Fernbus umzusteigen. Nun fürchtet die Bahn, dass eine Vielzahl der Fahrgäste auch weiterhin den Fernbus als günstige Alternative wählen könnten und kontert mit preiswerten Tickets und attraktiven Angeboten. Bahn-Personalvorstand Ulrich Homburg verkündete sogar, dass das Bahnreisen im Fernverkehr noch nie zuvor so günstig gewesen sei.

Dabei ist nicht nur der Fernverkehr von den Neuerungen betroffen. Gerade im Regionalverkehr gilt es, Fahrgäste zurück in den Zug zu locken, da die Fernbusse für die Deutsche Bahn vor allem auf mittleren Distanzen eine starke Konkurrenz darstellen, wie Jost Beckmann, Marketingleiter der DB Regio Süd, betont. Bahnkunden in Mitteldeutschland dürfen sich ab dem 1. Juli 2015 auf das neue Regio120-Ticket freuen: Zum Pauschalpreis von 15 Euro können damit einfache Fahrten von unter 120 Kilometern innerhalb der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen gebucht werden. Ist die Strecke länger, muss das Regio120plus-Ticket gelöst werden, das für 18 Euro zu haben ist. Im Fernverkehr der Bahn werden in diesem Sommer die Sparpreise gesenkt. Statt für 29 Euro kann man die günstigen Spartickets seit dem 14. Juni schon ab 19 Euro auf Direktverbindungen ergattern. Da es sich hierbei jedoch um stark limitierte Kontingente handelt, sollte man seine Reise schnell buchen und nicht darauf spekulieren, spontan eines der günstigen Tickets zu finden. Wer hingegen kurzentschlossen verreisen möchte, dem stet nach wie vor das Bahn Spezial zur Verfügung, das exklusiv auf ausgewählten Fernbus-Portalen wie CheckMyBus zu finden ist. Damit können Reisende zum günstigen Pauschalpreis von 19 bzw. 29 Euro in den Fernverkehrszügen der DB quer durch Deutschland reisen. Das attraktive Angebot richtet sich speziell an Spontanurlauber und ist ein bis sieben Tage vor Abfahrt erhältlich.

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte: Dank der Konkurrenz zwischen Bahn und Fernbus dürfen sich Reisende in diesem Jahr über besonders günstige Fahrkarten freuen. Bei all den verschiedenen Angeboten ist eines jedoch sicher: Wer sich zuvor informiert, kann das preiswerteste Ticket absahnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *