Das lange Mai-Wochenende steht an: Ausflugstipps für jede Wetterlage

Das lange Mai-Wochenende steht an: Ausflugstipps für jede WetterlageDas lange Osterwochenende liegt zwar nur ein paar Tage zurück, doch schon steht wieder ein zusätzlicher freier Tag an. Wer nicht vom heimischen Sofa aus in den Wonnemonat Mai starten will, dem empfiehlt sich ein Städtetrip. Doch eines gilt es bei der Planung aktuell zu beachten: Wie es für den April typisch ist, ist das Wetter aktuell recht wankelmütig. Von Regen über strahlenden Sonnenschein bis hin zu Schnee und Hagel war in den letzten Wochen alles geboten, weshalb man sich für das lange Wochenende Pläne für jede Wetterlage überlegen sollte. CheckMyBus hilft dabei und verrät wie Sie Deutschlands Metropolen mit dem Fernbus erreichen.

Mit dem Fernbus nach Frankfurt

Die Bankenmetropole Frankfurt am Main ist immer einen Besuch wert, da sie wie kaum eine andere Stadt Moderne mit Geschichte verbindet. Zwischen den zahlreichen Wolkenkratzern findet man hier zum Beispiel die bekannte Paulskirche, wo Mitte des 19. Jahrhunderts die Nationalversammlung tagte.

Frankfurt bei Regenwetter

Sollte es beim Frankfurt-Besuch regnen, empfiehlt sich ein Besuch der zahlreichen Kunstgalerien und Museen. In der Schirn findet aktuell beispielsweise eine Ausstellung des bekannten belgischen Surrealisten René Magritte unter dem Titel „Der Verrat der Bilder“ statt. Wer Frankfurt lieber von der kulinarischen Seite entdecken möchte, sollte die Kleinmarkthalle besuchen, wo Köstlichkeiten aus aller Welt angeboten werden. Traditioneller geht es hingegen in den vielen Apfelwein-Kneipen an der Berger Straße zu. Gerade im Frühjahr ist ein Teller grüne Soße ein Muss.

Frankfurt bei Sonnenschein

Frankfurt bei SonnenscheinWo könnte man eine Erkundungstour durch Frankfurt besser beginnen als am Rheinufer. Bei schönem Wetter lässt es sich hier ausgiebig flanieren und Hochhäuser bestaunen. Geschäftiges Treiben hingegen findet man rund um die Konstablerwache, wo die Einkaufsmeile Zeil beginnt. Wer den Nervenkitzel schätzt, sollte der Dippemess, dem ältesten Frankfurter Volksfest, einen Besuch abstatten. Diese findet noch bis zum 1. Mai statt.

Günstige Fernbusse nach Frankfurt am Main:
Köln ↔ Frankfurt, RegioJet, ab 5 €
Stuttgart ↔ Frankfurt, FlixBus, ab 9 €
  

Mit dem Fernbus nach Hamburg

Die Hafenmetropole ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands und lockt jährlich Millionen von Besuchern an. Besonderen Ruhm erlangte Hamburg dabei in den vergangenen Jahrzehnten als Musical-Hochburg.

Hamburg bei Regenwetter

Laut Reiseportal Tripadvisor ist kein anderes Museum in Deutschland so beliebt wie das Miniatur Wunderland in Hamburg. Besucher finden hier bekannte Bauwerke wie etwa den Hamburger Hafen und malerische Landschaften wie die Alpen im Mini-Format. Verbunden werden die einzelnen Bereiche durch die längste Modelleisenbahn der Welt. Von den kleinen Modellen geht es in der Hansestadt abends zu den großen Bühnen: Zahlreiche Musicals stehen in Hamburg zur Auswahl, wobei sich „Der König der Löwen“ seit mehreren Jahren als klarer Publikumsliebling zu behaupten weiß.

Hamburg bei Sonnenschein

Hamburg bei SonnenscheinBesonders sehenswert bei schönem Wetter ist der Hamburger Hafen – egal ob Sie diesen zu Fuß oder auf dem Wasser erkunden. Zahlreiche Unternehmen bieten verschiedenste Hafenrundfahrten an, die sowohl bei Tag als auch zu späteren Stunden stattfinden, wenn der Hafen hell erleuchtet ist. Kultig wird es hingegen bei einem abendlichen Spaziergang über die Reeperbahn. Wer es lieber sportlich mag, kann ein Spiel des Traditionsvereins FC St. Pauli im berühmten Millerntor-Stadion besuchen. Dieser empfängt am 28. April den 1. FC Heidenheim.

Günstige Fernbusse nach Hamburg:
Flensburg ↔ Hamburg, FlixBus, ab 7 €
Berlin ↔ Hamburg, FlixBus, ab 8 €
   

Mit dem Fernbus nach Nürnberg

Die Frankenmetropole ist das perfekte Ausflugsziel bei jedem Wetter. Während zahlreiche Museen die Bedeutung der Stadt während des zweiten Weltkriegs dokumentieren, laden Grünflächen und Biergärten bei Sonnenschein zum Verweilen ein.

Nürnberg bei Regenwetter

Spielt das Wetter beim Nürnberg-Besuch nicht wie gewünscht mit, ist dies kein Grund zum Verzagen, denn die Museen der Stadt lassen keine Langeweile aufkommen. Besonders beliebt bei Besuchern ist das Dokumentationszentrum, wo in historischen Bauten das Nürnberg zu Zeiten des Nationalsozialismus vorgestellt wird. Weiter zurück in die Vergangenheit entführt hingegen das Germanische Nationalmuseum. Auch bei einem Rundgang durch die Burg oder die historischen Felsengänge kommen nicht nur Geschichtsfans auf ihre Kosten. Wer beispielsweise gerne das eine oder andere Bier trinkt, der sollte sich die unterirdische Bierkellerführung mit anschließender Bierprobe keinesfalls entgehen lassen.

Nürnberg bei Sonnenschein

Nürnberg bei SonnenscheinWo immer man in Nürnberg auch steht oder geht, man stößt stets auf historische Gebäude, weshalb ein langer Spaziergang bei Sonnenschein besonders empfehlenswert ist. Zunächst geht es auf den Burgberg, von wo man einen einzigartigen Blick über die Stadt hat. Am Albrecht-Dürer-Haus in unmittelbarer Nähe laden zahlreiche Kneipen und Cafés zum Verweilen ein. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich auch die Gegend um den Dutzendteich, wo Überreste des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes den Weg säumen. Suchen Sie am Abend dann nach einer anderen Art der Unterhaltung, haben Sie Glück, denn direkt am Dutzendteich findet aktuell das Nürnberger Volksfest statt, wo zahlreiche Achterbahnen und Bierzelte für gute Stimmung sorgen.

Günstige Fernbusse nach Nürnberg:
Regensburg ↔ Nürnberg, FlixBus, ab 5 €
Leipzig ↔ Nürnberg, FlixBus, ab 14 €

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.