Nur für Adrenalinjunkies: Mit dem Fernbus zu Deutschlands Freizeitparks

Nur für Adrenalinjunkies: Mit dem Fernbus zu Deutschlands FreizeitparksHöher, schneller, weiter: Wer einer Extra-Dosis Adrenalin nicht abgeneigt ist, sollte die Sommerferien nutzen, um den Freizeitparks der Bundesrepublik einen Besuch abzustatten. Hier warten rekordverdächtige Achterbahnen, weitläufige Spielplätze und attraktive Themenwelten darauf, erkundet zu werden. Egal für welchen Park Sie sich entscheiden, Spaß für Groß und Klein ist garantiert.

Freizeitparks: Anfahrt mit dem Fernbus

Gerade im Sommer sind die Freizeitparks einfach und bequem mit dem Fernbus zu erreichen. Der Anbieter FlixBus macht die Anreise besonders komfortabel, da sich die Haltestelle häufig direkt am Eingang befindet. So können Sie die Reise zum Europa-Park Rust beispielsweise in Frankfurt beginnen: Der Fernbus bringt Sie in weniger als 3,5 Stunden direkt zum größten Freizeitpart Deutschlands. Ein Ticket für die Fahrt von Hamburg zum Hansa Park ist unterdessen bereits ab 5 Euro zu haben.

Mit dem Fernbus zum Europa-Park Rust

Auf rund 950.000 m² erstrecken sich die 18 Themenbereiche des Europa-Parks, bei dem es sich um einen Park der Superlative handelt. Nicht nur ist er mit rund 5,5 Millionen Besuchern im Jahr der beliebteste Freizeitpark Deutschlands, sondern auch der weitläufigste. Am Eingang werden Besucher vom hauseigenen Maskottchen Ed Euromaus begrüßt. Von dort aus gilt es die unterschiedlichen Themengebiete zu erkunden, die Ländern und Regionen Europas gewidmet sind. So gibt es unter anderem Spanien, Italien, Frankreich und Island im Miniaturformat. Die Hauptattraktion des Parks ist die Achterbahn Silver Star. Wer lange Wartezeiten fürchtet, kann beruhigt aufatmen: Beim Wartebereich handelt es sich um ein kleines Mercedes-Benz-Museum, in dem alte Formel-1-Autos und andere Fahrzeuge zu bestaunen sind. Immerhin war der Automobilhersteller für die Konstruktion der weltberühmten Achterbahn zuständig.

Günstige Fernbuslinien zum Europa-Park Rust:
Frankfurt am Main – Europa-Park Rust, ab 11 Euro
Freiburg – Europa-Park Rust, ab 5 Euro

Mit dem Fernbus zum Heide Park Soltau

Mit dem Fernbus zum Heide Park Soltau40 Fahrgeschäfte warten im Heide Park Soltau darauf von den Fahrgästen erkundet zu werden. Sollten Ihnen dabei gewisse Ähnlichkeiten mit dem Europa-Park auffallen, ist dies kein Zufall: Eigentlich wollten die beiden Geschäftsmänner Franz Mack und Otto Tiemann den Europa-Park zusammen betreiben. Nachdem letzterer jedoch überraschend starb, entschied sein Sohn, im Norden Deutschlands einen eigenen Freizeitpark nach Vorbild des Europa-Parks zu eröffnen. Heute besticht der Heide Park vor allem durch seine abwechslungsreichen Attraktionen, die vom Nostalgiekarussell bis zur Panoramabahn reichen. Für modernen Flair sorgen Neuheiten wie die Themenbereiche „Transsilvanien“ und „Drachenzähmen – Die Insel“ sowie ganz besondere Übernachtungsmöglichkeiten. Beispielsweise können Sie mit Ihrer Familie eine Nacht im Hauptquartier der Ghostbusters verbringen.

Günstige Fernbuslinien zum Heide Park Soltau:
Hannover – Soltau, ab 5 Euro
Magdeburg – Soltau, ab 9 Euro

Hansa Park Sierksdorf

Im vergangenen Jahr konnte der Hansa Park in Sierksdorf rund 1,4 Millionen Besucher begrüßen – und das aus gutem Grund. Vom Indianerland bis hin zum Hochseilgarten gibt es hier alles, was das Herz begehrt. Eine der bekanntesten Attraktionen des Parks ist der Schwur des Kärnan, ein Hypercoaster mit einer Höchstgeschwindigkeit von 127 km/h. Auch wer die Achterbahn schon kennt, sollte in diesem Jahr unbedingt einen Besuch des Hansa Parks ins Auge fassen: Zum 40. Jubiläum wurde der Schwur des Kärnan noch einmal optimiert. So wurde die Geschwindigkeit beim weltweit einzigen Rückwärtsfreifall im Dunkeln mehr als verdoppelt.

Günstige Fernbuslinien zum Hansa Park Sierksdorf:
Berlin – Sierksdorf, ab 17 Euro
Hamburg – Sierksdorf, ab 5 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *