Die besten Städte für Millennials: Berlin und München in den Top 3

Die besten Städte für Millennials: Berlin und München in den Top 3Kaum eine Generation gilt als so aufgeschlossen wie die sogenannten Millennials: Die Generation Y ist dabei nicht nur tolerant, technikaffin und wirtschaftlich denkend, sondern zeichnet sich auch durch ihre überdurchschnittliche Mobilität aus. Gerne wird ein neuer Job in einer attraktiveren Stadt angenommen, denn das viele Reisen hat die Millennials gelehrt, Lebensbedingungen zu vergleichen. Der Online-Umzugshelfer Nestpick hat nun die 100 besten Städte für Millennials gewählt, wobei es gleich zwei deutsche Vertreter unter die Top 3 schafften.

Diese Faktoren zeichnen eine Millennial-Hochburg aus

Zu den Kriterien der Nestpick-Studie zählten beispielsweise der Zugang zum Grundbedarf der Generation Y. Dazu gehören öffentliches WLAN und Apple Stores. Beim Thema Toleranz wurde etwa auf Offenheit gegenüber Migranten, Gleichstellung zwischen Mann und Frau und eine lebhafte LGBT Szene geachtet. Neben ausreichend Jobs und bezahlbarem Wohnraum rundet ein abwechslungsreiches und dabei nicht zu teures Nachtleben die Kriterien für eine Millennial-Hochburg ab.

1. Amsterdam (Score: 108.80)

Städte für Millennials: Amsterdam
Die niederländische Hauptstadt Amsterdam konnte sich in der Studie deutlich durchsetzen und punktete vor allem im Bereich Toleranz. Migranten werden offen aufgenommen, in der Gesellschaft herrscht vorwiegend das Gleichstellungsprinzip und die LGBT Szene der Stadt ist über die Grenzen Europas bekannt. Nur mit günstigem Wohnraum sieht es in der Kanalstadt eher schlecht aus. Hat man sich jedoch eine Wohnung gesichert, bietet das Leben in Amsterdam alles, wonach sich ein Vertreter der Generation Y sehnt.

2. Berlin (Score: 103.90)

Städte für Millennials: Berlin
Jobs sind in Berlin zwar aktuell etwas rar gesät, doch locken bezahlbare Wohnungen und ein mit voller Punktzahl ausgezeichnetes Nachtleben Jahr für Jahr zahlreiche Millennials in die deutsche Hauptstadt – sei es um dort zu leben, um Freunde zu besuchen oder einfach nur, um die Stadt mit ihren vielen Attraktionen zu entdecken. Zwar steht Berlin der Siegerstadt Amsterdam in vielen Bereichen nach, doch kann die Stadt an der Spree gerade in Sachen Entertainment überzeugen: Foodies finden abwechslungsreiche Restaurants und eine Partynacht in Berlin ist wesentlich günstiger als in der Kanalstadt.

3. München (Score: 102.70)

Städte für Millennials: München
Während man München vor einigen Jahren noch mit der Schickeria und dem Oktoberfest verknüpfte, gilt die bayerische Hauptstadt heute als Hotspot der Generation Y. Vor allem das vielfältige Job-Angebot und die hohe Start-up-Dichte verhalfen München zum Platz in der Top 3. Einziger Wermutstropfen ist und bleibt der hohe Preis, den man für ein Leben in München zahlen muss: Wohnraum und die Grundversorgung sind teuer, öffentlich zugängliches WLAN ist Mangelware und für eine Maß im Biergarten muss man auch abseits der Wiesn mehr auf den Tresen legen als anderswo.

CheckMyBus-TippCheckMyBus-Tipp: Als günstiges und flexibles Verkehrsmittel stellt der Fernbus die perfekte Reisemöglichkeit für Millennials dar. Selbstverständlich sind auch die Top 3 Städte der Nestpick-Studie einfach und bequem zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *